• Anna Pribil

Nachhaltig menstruieren: Moon-Cup, Periodenunterwäsche und Co.

Heute wieder einmal ein „Tabuthema“, das die Hälfte der Menschheit betrifft und deshalb wirklich kein Tabuthema mehr sein sollte.


Hast du schon einmal etwas von Periodenunterwäsche gehört?

Hier erfährst du mehr zu nachhaltigen Produkten während deiner Periode. #femaleEmpowerment


Ich nutze schon seit über einem Jahr ein Moon-Cup oder auch Menstruationstasse genannt und bin begeistert. Zugegeben am Anfang musste ich mich erst daran gewöhnen. Man muss es sehr präzise einführen, damit es wirklich gut sitzt und nichts ausläuft. Aber nach der dritten Periode waren wir ein eingespieltes Team und seitdem habe ich nichts anderes mehr benutzt. Keine Müllberge an Tampons, Binden und Slipeinlagen mehr. Keine Panik, wenn die Regel kommt und keine Tampons zu Hause sind. Wusstest du, dass eine menstruierende Frau in ihrem Leben 10.000 – 17.000 Monatshygieneprodukte verbraucht? Das ergibt einen riesigen Müllberg.



Was mich auch nachdenklich gestimmt hat, war als ich erfuhr, dass Menstruationsprodukte in Österreich mit 20 Prozent besteuert werden. Das ist ein höherer Steuersatz als für einen Opernbesuch. Also quasi ein Luxusprodukt und das obwohl es die Hälfte der Menschheit benötigt. Menstruationsprodukte sollten wirklich kein Luxus sein. Hier findest du eine Petition zur Senkung der Luxussteuer auf Monatshygieneprodukte.


Vorteile des Moon Cups

  • Man spart Unmengen an Müll und Ressourcen.

  • Unsichtbarer, sicherer Schutz (kein Bändchen)

  • Man muss diese viel seltener wechseln bzw. ausleeren, als Tampons (je nachdem wie stark deine Periode ist, kannst du sie bis zu 12 Stunden drinnen lassen).

  • Man kann wieder schwimmen gehen.

  • Viel günstiger als Tampons, da du sie 10 Jahre verwenden kannst.

  • Nie wieder heimlich Tampons dealen. Das sollte langsam sowieso der Vergangenheit angehören.

  • Keine Angst vor TSS (toxisches Schocksyndrom). Da Menstruationstassen hygienischer sind, als Tampons.

  • Keine Austrocknung der Scheide, da Blut nur aufgefangen, nicht aber alle Flüssigkeit aufgesaugt wird.


Was kannst du tun um weniger Müll während deiner Tage zu produzieren?


Steige auf eine Menstruationstasse um. Du kannst zusätzlich waschbare Slipeinlagen oder Stoffbinden verwenden. Oder gleich eine Periodenunterwäsche. Diese sieht aus wie ein ganz normaler Slip nur hat sie eine eingebaute Saugschicht und einen Auslaufschutz (dünne Membran) im Schritt. Die Unterwäsche nach dem Tragen kalt ausspülen und dann einfach in der Waschmaschine mit der restlichen Wäsche waschen, an der Luft trocknen lassen und wiederverwenden.


Bei den Tassen musst du darauf achten die richtige Größe zu finden. Die Website www.tassenfinder.de ist dir dabei behilflich.


Dann gibt es auch noch die Möglichkeit des „Free Bleeding“. Dabei muss man seinen Körper aber wirklich ganz genau kennen. Bei dieser Methode werden keine Monatshygieneprodukte verwendet, sondern wenn man eine Kontraktion der Gebärmutter wahrnimmt, spannt man den Beckenboden an, geht auf die Toilette und lässt das Blut durch entspannen des Beckenbodens abfließen. Die Theorie dahinter ist, dass das Blut schwallartig abgesondert wird. Mit dieser Methode, habe ich noch keine Erfahrung gemacht. Aber hier findest du noch weitere Informationen dazu.


Zum Schluss noch ein kleiner Fun Fact, den ich dir nicht vorenthalten möchte:

Der sagenumwobene G-Punkt existiert gar nicht.

Wenn du dennoch einen empfindlichen Punkt in deiner Scheide hast, dann ist das ein Teil deiner Klitoris. Die kleine Knospe am oberen Teil deiner Vulva ist nämlich nur die Klitoriseichel und somit nur die Spitze des Eisbergs. Die ganze Klitoris ist ein großes Organ bestehend aus Schwellkörpern und einem großen Netzwerk an Nerven, die sich um deinen Scheideneingang herum befinden. Hier noch ein Tipp zu einer spannenden Dokumentation zu diesem Thema.


Zwei Profilempfehlungen zum Thema weiblicher Zyklus auf Instagram kann ich dir auch noch ans Herz legen: @feel.your.flow und @frau.ganz.pur


Nachhaltige Menstruationsprodukte findest du außerdem bei www.ooia.de (Periodenunterwäsche) oder www.erdbeerwoche.com .


Was sind deine Erfahrungen bzgl. Menstruation? Hast du schon eine Tasse probiert, oder was hält dich davon ab?


#femaleEmpowerment #bodypositive #sexpositive #selbstliebe #bodyneutrality #periodenunterwäsche #mooncup #menstruation #periode #periodepositivity #menstruationstasse #feelyourflow #Nachhaltigkeit #nachhaltig #nachhaltigleben #Natur #natürlich #umweltschutz #plastikfrei #zerowaste #umwelt #klimaschutz #klimawandel #klima #umweltfreundlich #sustainability #unverpackt #ecofriendly #ökologisch #bio #sustainable #umweltbewusst #climatechange #thereisnoplanetb #lesswaste #saveourplanet


Quellen:

  • https://www.derstandard.at/story/2000110819381/erfolg-fuer-petition-deutschland-senkt-steuer-auf-tampons

  • https://erdbeerwoche.com/meine-umwelt/muellproblem/

  • https://actions.aufstehn.at/runter-mit-der-tampon-steuer

16 Ansichten
Newsletter abonnieren
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Anna Pribil, BEd. BSc. MSc.    |    Gams 89, A-8922 Landl    |    +43 664 4599013    |    anna.magdalena.pribil@gmail.com

©2020 Anna Pribil Coaching