• Anna Pribil

Ist Überbevölkerung ein Problem?

Überlegst du auch manchmal, ob du überhaupt Kinder in diese Welt setzen solltest?


Klimakatastrophe, Biodiversitätskrise, Coronakrise, Wirtschaftskrise. Manchmal frage ich mich schon, ob unsere Kinder bzw. unsere Enkelkinder überhaupt noch ein lebenswertes Leben führen werden. Das ist auch meine Motivation um etwas zu verändern. Und ich möchte so viele Menschen wie möglich dazu bringen auch etwas in ihrem Leben zu verändern.


Eines kann ich dir sagen: Wenn du dir schon einmal die Frage gestellt hast, ob du überhaupt Kinder bekommen solltest, weil es mit der Welt ja sowieso bergab geht. Dann lautet die Antwort definitiv: „Ja! Gerade du, solltest unbedingt Kinder bekommen.“ Denn du reflektierst jetzt schon über dein Handeln und machst dir über unseren Planeten Gedanken. Deine Kinder werden diejenigen sein, die gute Ideen und kreative Lösungen finden werden um das Ruder herumzureißen.




Vielleicht erfindet genau dein zukünftiges Kind ein Gerät um CO2 in großen Mengen aus der Atmosphäre zu filtern, oder eine Möglichkeit um die Übersäuerung der Meere rückgängig zu machen. Vielleicht erfindet es einen „Beamer“ und das Flugzeug, Auto und andere Verkehrsmittel werden überflüssig. Vielleicht entdeckt es ein Nahrungsmittel, das so viel besser schmeckt als Fleisch, dass alle Menschen plötzlich vegetarisch leben.


Und wenn du mir jetzt mit der Theorie der Überbevölkerung kommst, dann weiß ich, dass du unbedingt dieses Kind bekommen solltest. Denn du wirst eine reflektierte Mutter sein und deinem Kind von klein auf Werte, wie die Liebe zu allen Lebewesen und die Wertschätzung unseres Planeten Erde mitgeben.


Das Thema Überbevölkerung wird in diesem Video von Hans Rosling sehr gut erklärt. Die Grundaussage ist, dass sich die Weltbevölkerung voraussichtlich bei ca. 11 Mrd. Menschen einpendeln wird. Die Geburtenrate sinkt bereits und das beste Mittel um in ärmeren Ländern die Geburtenrate zu senken ist Bildung für Frauen. Daneben natürlich auch ein besseres Gesundheitssystem, damit unter anderem auch die Kindersterblichkeit sinkt. Mehr und bessere Arbeitsplätze, damit die Leute nicht mehr viele Kinder für ihre Absicherung im Alter benötigen.


Trotzdem werden wir höchstwahrscheinlich die 11 Mrd. Menschen erreichen und die Lösung ist meiner Meinung nach nicht die ein Kind Politik, damit es weniger Menschen gibt, sondern die Menschen, die nun mal auf der Erde leben, müssen lernen schonender mit deren Ressourcen umzugehen. Wir alle müssen nachhaltiger leben, besonders wir in den reichen Industriestaaten, denn wir sollten ein Vorbild für den Rest der Welt sein und wenn wir den Umschwung geschafft haben, können wir unsere Technologien auch nutzen um den anderen Ländern dabei zu helfen.


#kinder #schwangersein #childfree #schwangerschaft #babybauch #überbevölkerung #klimawandel #klimakatastrophe #natur #biodiversitäskrise #nachhaltigleben #baby #nachhaltigkeit #natürlich #ökobaby #ökomama #öko #bio #erfindungen #kreativität


Quellen:

  • https://www.derstandard.at/story/2000097133446/ueberbevoelkerung-sind-wir-auf-der-welt-zu-viele-worueber-wir

  • https://www.quarks.de/gesellschaft/wie-die-ueberbevoelkerung-gebremst-werden-koennte/

  • https://www.youtube.com/watch?v=2LyzBoHo5EI

  • Factfulness von Hans Rosling et al.

Newsletter abonnieren
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Anna Pribil, BEd. BSc. MSc.    |    Gams 89, A-8922 Landl    |    +43 664 4599013    |    anna.magdalena.pribil@gmail.com

©2020 Anna Pribil Coaching